Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb

Liebe Eltern,

 

das angefügte Schreiben des Kultusministers vom 18.03.21 bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen.

 

Download
Aktuelle Information zum Schul- und Unte
Adobe Acrobat Dokument 112.6 KB

Ergänzende Informationen zum Wechselunterricht ab 22.02.21

19.02.21

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,

 

am Montag starten wir im Wechselunterricht mit der Gruppe A, am Dienstag geht es dann mit Gruppe B weiter.

 

Der Übersicht entnehmen Sie bitte, wie sich der zeitliche Rahmen an den jeweiligen Unterrichtstagen gestaltet. 

 

Die Unterrichtsschwerpunkte liegen auf Deutsch, Mathe, Sachunterricht, in der 3. /4. Jahrgangsstufe auch Englisch. Auch die anderen Fächer werden möglichst umfänglich berücksichtigt. Für die Bewegungsstunde ist das Mitbringen von Sportbekleidung nicht notwendig. 

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit den Schülerinnen und Schülern der Hochlandschule!

 

Die Schulleitung

 


18.02.21

Liebe Eltern,

 

wir uns bedanken, dass Sie Ihre Kinder so besonnen für die Notbetreuung angemeldet haben. Dies hilft uns sehr in der Schule! Für die nächste Woche sind aus organisatorischen Gründen keine weiteren Anmeldungen mehr möglich. Mögliche Änderungen (An- und Abmeldungen) für die Zeit ab Montag, d. 01.03.21, müssen uns bis Mittwoch, d. 24.02.2021, 8.30 Uhr, unter poststelle@g.gilserberg.schulverwaltung.hessen.de vorliegen. Eine Anmeldung gilt bis auf weiteres. Bitte teilen Sie uns lediglich Veränderungen unter Einhaltung der Frist mit.

 

Die Schulleitung

 


Danke für ihre Unterstützung!

12.02.21

Liebe Eltern,

 

hiermit möchten wir Sie über einige organisatorische Abläufe informieren: 

  • Die Jahrgangsstufen 1 – 6 werden ab dem 22. Februar 2021 im Wechselunterricht, beginnend am Montag mit Gruppe A, unterrichtet. Die Gruppen wechseln im täglichen Rhythmus. Die Schulzeiten entsprechen dem Stundenplan Ihres Kindes.  

Informationen zur kommenden Schulwoche (15.02.-19.02.21)

  •  Materialausgabe: Montag, d. 15.02.2021, 12 bis 14 Uhr

Die Arbeitsunterlagen der letzten beiden Wochen werden nicht eingesammelt. Eine gemeinsame Kontrolle erfolgt ab 22.02.2021 gemeinsam im Unterricht.

 

  • Am Rosenmontag dürfen die Kinder gerne verkleidet in die Schule kommen. Hier gilt das Motto: Jeder darf – keiner muss! Es findet Unterricht nach Plan statt. 

Planungsstand nächste Schritte zur Schulöffnung (09.02.21)

Liebe Eltern,

 

bitte nehmen Sie dieses Schreiben des Kultusministers zur Kenntnis.

 

 

Die Schulleitung


Leistungen aus Präsenz- bzw. Distanzunterricht fließen in die Bewertung des 2. Halbjahres ein

Liebe Eltern,

 

die Aufgaben bzw. Leistungen, die im Präsenz-/ Distanzunterricht erbracht werden, fließen in die Leistungsbewertung des 2. Schulhalbjahres mit ein. Hierbei verweisen wir auf untenstehendes Schreiben (Auszug):

[...]

1. Leistungsbewertung
Da grundsätzlich von der Gleichwertigkeit von Präsenzunterricht, Wechselunterricht und Distanzunterricht auszugehen ist, haben die unterschiedlichen Unterrichtsformen keinen Einfluss auf die Leistungsbewertung. Entscheidend ist, dass die allgemeingültigen Bewertungsmaßstäbe (individuelle Zurechenbarkeit, für die gesamte Lerngruppe gleichermaßen verbindliche Anforderungen, gleicher Bewertungsmaßstab sowie Beachtung der Grundsätze der Leistungsfeststellung und Leistungsbewertung nach § 26 der Verordnung zur Gestaltung des Schulverhältnisses (VOGSV)) eingehalten werden. Das bedeutet, dass für alle Schülerinnen und Schüler einer Lerngruppe durch das Unterrichtsgeschehen – unabhängig von der Unterrichtsform – die gleichen Lernvoraussetzungen gegeben sein müssen.

Quelle: Hessisches Kultusministerium, Schreiben vom 21.01.21, Aktuelle Information zum Schul- und Unterrichtsbetrieb

 

Für Rückfragen stehen wir zur Verfügung!

 

Die Schulleitung


22.01.21

Liebe Eltern,

 

hiermit möchten wir Sie darüber in Kenntnis setzen, dass an unserer Schule ein positiver SARS-CoV-2-Fall (Corona-Fall) aufgetreten ist.

Vom Gesundheitsamt Schwalm-Eder wurden bereits alle erforderlichen Kontaktpersonen ermittelt. Es müssen keine weiteren Maßnahmen eingeleitet werden, da die gültigen Abstands- und Hygieneregeln laut Hygieneplan 6.0 eingehalten wurden.

 

Weitere Informationen:

  • Bitte nehmen Sie den Infobrief des Hessischen Kultusministeriums zur Kenntnis (s. unten).
  • Freitag, 29.01.2021: Unterrichtsschluss nach der 3. Stunde, 10.55 Uhr
  • Montag, 01.02.2021: Beweglicher Ferientag (Es findet keine Betreuung statt.)
  • Am kommenden Freitag findet keine Zeugnisausgabe statt. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3 und 4 erhalten ihre Zeugnisse im Klassenverbund ab dem 15.02. Die Zeugnisnoten können mit den Klassenlehrerinnen und –lehrern im Vorfeld besprochen werden. Zu den klasseninternen Absprachen schauen Sie bitte auf die Padlets. Sollten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 ihr Zeugnis vor dem 15.02. benötigen, um sich an einer weiterführenden Schule zu bewerben, die das Halbjahreszeugnis einsehen möchte, nehmen Sie bitte Kontakt zur Klassenlehrerin auf.
  • Eine kontaktlose Materialausgabe für die Unterrichtsmaterialien bis zum 15.02. findet am Dienstag, d. 02.02.2021, von 12.45 bis 14.00 Uhr statt. Bitte entnehmen Sie den klasseninternen Padlets, welche Materialien an diesem Tag abgegeben werden sollen. Bitte geben Sie die Materialien in Tüten / Umschlägen ab, die mit dem Namen des Kindes versehen ist.
  • Ab dem 15.02. werden, sofern die pandemische Entwicklung dies zulässt, die Kinder im Wechselunterricht beschult. Die Schülerinnen und Schüler werden dann tageweise den Unterricht in der Schule besuchen. Weitere Informationen folgen hier auf der Homepage.

 

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an die Schulleitung wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Kathrin Vaupel, Rektorin


Medizinische Masken im Bus

Im Bus müssen die Kinder nach den Bestimmungen der Corona-Verordnung medizinische Masken tragen. In der Schule ist eine Mund-Nasen-Bedeckungen ausreichend. Es genügen textile Masken. Diese müssen in der aktuellen Situation allerdings auch im Unterricht getragen werden. Auf "Maskenpausen" wird geachtet. Geben Sie Ihrem Kind immer ausreichend Wechselmasken mit.


Herzlichen Glückwunsch, Frau Schiller!

Wir gratulieren Frau Schiller ganz herzlich zur bestandenen Prüfung ihres 2. Staatsexamens!


Weitere Informationen zur aktuellen Beschulungssituation/ Notbetreuung

Liebe Eltern,

 

Ihr Kind hat heute weitere Informationen in der Postmappe erhalten. Diesen Elternbrief sowie die Aufgaben für den 3-tägigen Distanzunterricht entnehmen Sie bitten den klasseninternen Padlets.  Die Kindern werden morgen alle Materialien mit nach Hause nehmen. 

 

Die im Elternbrief angehängte Rückmeldung zur Notbetreuung muss bis Dienstag, den 15.12.20 vorliegen. Ein Hin- und Her-Wechseln von Präsenz- und Distanzunterricht ist nicht möglich. Wir bitten darum, Ihr Kind nur dann für die Notbetreuung anzumelden, wenn Sie z.B. aus beruflichen Gründen, keine weitere Betreuungsmöglichkeit haben. 

 

Weitere, ausführliche Informationen entnehmen Sie außerdem diesem Ministerschreiben.

 

Der 1. Schultag ist nach den Weihnachtsferien weiterhin für Montag, den 11. Januar 2021 vorgesehen. Beachten Sie bitte dazu die Schulhomepage, falls es aufgrund der Dynamik des Infektionsgeschehens zu weiteren organisatorischen Anpassungen kommt.

 

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an uns wenden!

 

Die Schulleitung

 

Hinweis bzgl. der Nichteinhaltung von Quarantäne-auflagen

 

Liebe Eltern, 

 

bitte beachten Sie den Hinweis vom Staatlichen Schulamt und den Gesundheitsämtern:

 

Bei Verstößen gegen Quarantäneauflagen handelt es sich um sehr ernsthafte Straftaten, die die Gesundheit eigener und anderer Familien gefährden und die mit Bußgeldern bis zu 25.000 Euro geahndet werden können. Die Grundlage dafür ist im Infektionsschutzgesetz zu finden. 

 

Die Schulleitung

 

Präsenzpflicht ab Mittwoch aufgehoben

Liebe Eltern,

 

wie Sie vermutlich auch schon der heutigen Pressekonferenz entnommen haben, werden ab Mittwoch, den 16.12. 20 schärfere Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie gelten.

 

Am Montag und Dienstag bleiben die Schulen in normalem Betrieb. Für Mittwoch bis Freitag wird die Präsenzpflicht aufgehoben.

 

Weitere Informationen erhalten Sie im Laufe des morgigen Tages über die Ranzenpost und auf unserer Homepage.

 

Wir wünschen Ihnen trotzdem einen schönen 3. Advent! Wir sind uns sicher, dass wir auch diese Situation gemeinsam meistern werden!

 

Die Schulleitung

 

 

Informationen zum "eingeschränkten Regelbetrieb (Stufe 2)" ab Montag, 09.11.2020

 Gilserberg, den 05.11.2020

Liebe Eltern,  

 

ergänzend zu den Elternbriefen vom 23. und 26.10.20 möchten wir Ihnen heute neue Informationen und Vorgehensweisen für die Hochlandschule zur Kenntnis geben.

 

Aufgrund der steigenden Coronainfektionen werden die bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie weiter verschärft. Ab Montag, d. 09.11.20 gilt in Hessen für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 der Unterricht im „Eingeschränkten Regelbetrieb (Stufe 2)“.

 

Dies führt zu folgenden Regelungen an der Hochlandschule:

  • Unter Berücksichtung der Hygienevorschriften kann das Fach Sport ab sofort nicht mehr in der Hochlandhalle stattfinden. Der Sportunterricht wird in angepasster Form auf dem Schulhof oder der Schulumgebung stattfinden. Hierfür benötigen die Kinder keine Sportbekleidung.
  • Eine Maskenpflicht während des Unterrichts besteht seit 02.11.2020 ab Klasse 5. Es wird jedoch ausdrücklich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch während des Unterrichts ab Klasse 1 empfohlen. Der Schwalm-Eder-Kreis schließt sich hier den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts an.
  • Sofern möglich ist das Abstandsgebot von 1,5m einzuhalten.
  • Der Intensivkurs Deutsch entfällt bis auf Weiteres.
  • Ein Wechsel der Lehrkräfte zwischen einzelnen Klassen ist, unter Einhaltung der Hygieneregelungen, weiter möglich.
  • Betti Range wird weiterhin in ihrer Sprechstunde (montags, 10-12 Uhr) für Gespräche zur Verfügung stehen. Hierbei besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB).

 

Nur für Kinder, die das Ganztags- und Betreuungsangebot nutzen:

Da wir keine Arbeitsgemeinschaften durchführen dürfen, das Spielangebot aufgrund der Hygienevorschriften stark eingeschränkt ist und die Kinder kontinuierlich Abstand zueinander und Maske tragen müssen, bitten wir inständig darum, die Kinder nach Unterrichtsschluss nur dann in der Schule betreuen zu lassen, wenn sie keine andere Möglichkeit haben.

 

Vielen Dank!

 

Für Rückfragen können Sie sich gerne telefonisch oder per Email an uns wenden.

 

Die Schulleitung    


Veränderte Regelungen zum 02.11.2020

 

Liebe Eltern,

wie Sie dem angehängten Pressebericht entnehmen können, gelten ab 02.11.2020 neue Regelungen im Schwalm-Eder-Kreis, die auch Auswirkungen auf die Hochlandschule haben.

 

Eine Maskenpflicht während des Unterrichts besteht ab 02.11.2020 ab Klasse 5. Es wird jedoch ausdrücklich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch während des Unterrichts ab Klasse 1 empfohlen. Der Schwalm-Eder-Kreis schließt sich hier den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts an, welche das Tragen ab Klasse 1 empfiehlt.

 

Die dynamische Entwicklung der Pandemie sorgt weiterhin dafür, dass wir als Schule kurzfristig auf Änderungen reagieren müssen. Bitte beachten Sie daher regelmäßig unsere aktuellen Hinweise auf der Schulhomepage!

 

Vielen Dank für die Kooperation und das Verständnis in dieser schwierigen Zeit!

 

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Schulleitung


Informationen vom 03.09.2020

 

Liebe Eltern,

 

zurzeit fehlen viele Kinder krankheitsbedingt. Das Formblatt "Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen (Link) unterstützt Sie im weiteren Vorgehen.  Sollten Sie Ihr Kind einem Arzt vorstellen, so beachten Sie bitte, dass Sie uns unverzüglich, telefonisch informieren, sollte der Arzt/die Ärztin Ihres Kindes einen Corona-Test veranlasst haben. Außerdem gilt, dass die Geschwisterkinder im gleichen Haushalt, die Einrichtung bis zum Ergebnis der Testung nicht besuchen können. Ihr Fehlen kann mit der Begründung, dass ein Verdachtsfall unter den Geschwistern vorliegt, schriftlich entschuldigt werden. 

Selbstredend informieren Sie uns, wenn das Testergebnis vorliegt. Sollte ein Corona-Test durchgeführt worden sein, muss die Bescheinigung zur "Wiederzulassung", die Sie dem Schulanfangsbrief entnehmen können, am ersten Schulbesuchstag nach der Erkrankung der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer vorgelegt werden. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Schulleitung

 


Hinweise zum Schulbeginn nach den Herbstferien(13.10.2020)

Liebe Eltern,

 

da die Schule am kommenden Montag, d. 19.10.2020, wieder regulär beginnt, möchten wir Ihnen einige Hinweise geben:

 

- Laut des neuen Hygieneplanes 6.0 gilt die Regelung "AHA+L - Abstand, Hygiene, Alltagsmaske + Lüften". In den Klassenräumen wird daher alle 20 Minuten für 5 Minuten stoßgelüftet. Beim Stoßlüften werden alle Fenster, ggf. die Klassentür, geöffnet. Bei der zu erwartenden Wetterlage im Herbst/ Winter ist es ratsam, den Kindern eine dicke Sweatjacke o.ä. mitzugeben, die in der Schule bleiben kann, um sich bei Bedarf vor Zugluft und Kälte schützen zu können.

 

- Sollten bei Ihrem Kind oder einem Angehörigen, der im gleichen Hausstand lebt, Krankheitssymptome für COVID19 auftreten, gilt ein Ausschluss von der Teilnahme sowie ein Betretungsverbot der Schule. Sollte Ihr Kind oder ein Angehöriger des gleichen Hausstandes auf COVID19 getestet werden, verbleibt der Schüler / die Schülerin bis zur Bekanntgabe des negativen Testergebnisses zuhause. 

Das Formblatt "Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen (Link) unterstützt Sie im weiteren Vorgehen.  

 

Weitere Informationen folgen nach den Herbstferien!

 

Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihren Kindern noch schöne Ferientage! Bleiben Sie gesund!!!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Schulleitung

Bitte beachten Sie die Allgemeinverfügung des Schwalm-Eder-Kreises (25.10.2020, aktualisiert 15:30 Uhr)

Die "Allgemeinverfügung des Kreisausschusses des Schwalm-Eder-Kreises
über Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung von SARS-CoV-2 aufgrund einer Inzidenz von 50" nehmen Sie nachfolgend bitte zur Kenntnis.

 

Die darin angeordnete Maskenpflicht im Präsenzunterrricht gilt auch in der Grundschule. Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Wechselmasken für den Schultag mit! Während der Frühstückszeit und dem Sportunterricht darf die MNB abgesetzt werden. Weitere Informationen folgen.

 

Die Pressemitteilung und die geltenden neuen Regeln lesen sie hier. 

(Quelle/Grafik: www.schwalm-eder-kreis.de)

Termine/Neuigkeiten

  • Die für Mittwoch, den 11.11.2020, angesetzte Lehrerfortbildung (Pädagogischer Tag) entfällt. Die Kinder haben an diesem Tag regulär Schule!
  • Wir freuen uns, dass Frau L. Bräuer am 01.11.2020 ihren Vorbereitungsdienst an der Hochlandschule beginnt und wünschen ihr viel Erfolg!

 



Informationen zur 2. Corona-Verordnung des Landes (28.08.20)

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der HLS,

 

ich möchte Sie auf folgende Regelungen bzgl. Corona hinweisen:

 

  • 2. Corona-Verordnung des Landes, §3, Abs. 3: „Schülerinnen, Schüler und Studierende dürfen den Präsenzunterricht und andere reguläre Veranstaltungen an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach §33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes nicht besuchen, wenn sie oder die Angehörigen des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für COVID-19 aufweisen oder in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind. Ihr Fehlen gilt als entschuldigt. Satz 1 gilt nicht, soweit Angehörige desselben Hausstandes aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit in Kontakt zu infizierten Personen stehen.“

  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind täglich eine gut sitzende, gereinigte Mund-Nasen-Bedeckung mitbringt.

  • Im Moment sehen wir davon ab, Hausaufgaben für erkrankte Kinder mitzugeben. Bei länger andauernder Krankheit (ab 3 Tage) bitten wir darum, mit dem Klassenlehrer / der Klassenlehrerin telefonisch Kontakt aufzunehmen, um ggf. Aufgaben zu besprechen.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Kathrin Vaupel, Rektorin

 


Verdachtsfall (aktualisiert: 25.08.20, 17.36 Uhr)

Liebe Eltern,

in der 1. Klasse gibt es einen Verdachtsfall Corona, sodass die Schülerinnen und Schüler dieser Gruppe heute nach Hause geschickt wurden. In Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Schwalm-Eder verbleibt die 1.Klasse bis einschließlich Mittwoch, den 26.08.20, zu Hause. Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme!!!!! Für alle anderen Schülerinnen und Schüler besteht weiterhin Schulpflicht.

 

Der Gesundheitscheck für die 4.Klassen entfällt am morgigen Dienstag.

Der Verdachtsfall hat sich nicht bestätigt! Eine Beschulung in Präsenzform findet für die 1.Klasse ab dem morgigen Mittwoch, 26.08.20, wieder nach Stundenplan statt.

 


Informationen zum Ganztagesangebot/ "AG-Angebot"

Liebe Eltern,

 

da bereits einige Anfragen bzgl. des „AG-Angebotes“ an uns herangetragen wurden, möchten wir Ihnen gerne einige Informationen zukommen lassen.

Hierzu möchten wir zunächst auf folgenden Absatz des Elternbriefes vom 19.06.20 hinweisen, in dem folgendes stand: „Die Module im Ganztag (graue Felder) können jederzeit nachgemeldet werden. Hier bekommt jedes Kind einen Platz. Wir bitten darum, wenn Sie nicht zwingend eine Betreuung nach den Ferien benötigen, mit der Anmeldung zu warten, bis der Ganztag wieder regulär beginnt. Sie können also gerne abwarten bis nach den Sommerferien bzw. bis die AGs bekannt gegeben werden. Wann AGs stattfinden können, hängt von der weiteren Pandemie-Entwicklung und den damit verbundenen Regelungen zusammen.“

 

Zum Schulbeginn 2020/21 findet kein jahrgangsübergreifendes Einwahl-Angebot für Arbeitsgemeinschaften statt, da eine Vermischung der Kinder auch im Nachmittagsbereich weitestgehend vermieden werden soll und zahlreiche AGs aufgrund der Hygienevorgaben nicht stattfinden können. Für bereits angemeldete Kinder wird ein pädagogisches Angebot durch Lehrkräfte und Betreuerinnen gewährleistet (z.B. Bewegungsangebote, Computerkurs, Naturerkundung etc.), damit sie den Nachmittag sinnvoll und abwechslungsreich an unserer Schule verbringen. Die pädagogischen Angebote finden in den einzelnen Jahrgängen statt und sind nicht jahrgangsübergreifend. Bei der Auswahl wurde auf die Bedürfnisse der Kinder sowie die hygienischen Vorgaben geachtet.

Auch uns ist daran gelegen, sobald wie möglich ein breit aufgestelltes AG-Angebot anzubieten. Eine Nachmeldung zur Teilnahme am Ganztagsangebot, so wie in dem o.g. Elternbrief angegeben, ist dann jederzeit möglich. Im Moment heißt es aber noch, sich in Geduld zu üben bis alles wieder „ganz normal“ abläuft.

Eine Abmeldung nach bereits erfolgter Anmeldung zum Ganztagsangebot ist nicht möglich.

 

 

Wir danken für Ihr Verständnis!

 

Die Schulleitung


Weitere Informationen zum neuen Schuljahr 2020/21

Stand: 14.08.20

Liebe Eltern,

 

das neue Schuljahr im „Regelschulbetrieb unter Coronabedingungen“ beginnt nächste Woche und wird noch beeinflusst sein durch die Corona-Pandemie. Dennoch werden Schülerinnen und Schüler wieder gemeinsam lernen und wir alle an der Hochlandschule freuen uns schon sehr darauf.

Ich möchte Ihnen kurz wichtige, aktuelle Informationen zukommen lassen. Alle bekannten, aber auch neue Entscheidungen und Regelungen, die für den Beginn des kommenden Schuljahres für die Hochlandschule gelten, wurden getroffen, um die Gesundheit aller an der Schule Beteiligten (Kinder, Eltern, Mitarbeiter, Lehrer) zu schützen.

 

Maskenpflicht

Laut Anordnung des Corona-Kabinetts der Hessischen Landesregierung gilt zum Schuljahresbeginn am kommenden Montag grundsätzlich an den hessischen Schulen landesweit die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Diese Regelung gilt mit Ausnahme des Präsenzunterrichts im Klassenverband.

Für die Hochlandschule bedeutet dies, dass beim Betreten des Schulgeländes eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss und erst im Klassenzimmer darf diese entfernt werden.

 

Hygienevorschriften

Sollte Ihr Kind eines der folgenden Symptome aufweisen, gilt ein Betretungsverbot für die Schule:

·       Fieber ab 38°C

·       Trockener Husten

·       Störung des Geschmacks- und Geruchssinns

(vgl.: HKM, Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen […] in Schulen)

 

Bitte beachten Sie weiterhin die „Speziellen Hygieneregeln an der HLS“ sowie die „Elterninformation zum Umgang mit Krankheitssymptomen“ des HKM. Besprechen Sie die „Speziellen Hygieneregeln“ bitte mit Ihrem Kind!

 

1. Schultag, Montag, d. 17.08.20

Die Jahrgänge 2 – 4 haben von 8.10 – 12.40 Uhr Unterricht.

Auf dem Schulhof werden die bekannten Haltestellen aufgebaut sein, an denen die Kinder der einzelnen Klassen sich zu Schulbeginn aufstellen.

Wir bitten alle Eltern, ihre Kinder vor dem Schulgelände zu verabschieden und sie auch vor dem Schulgelände abzuholen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind, wo Sie ggf. nach Schulschluss warten. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass sich möglichst wenig Personen auf dem Schulgelände aufhalten sollen.

Die Busse fahren zu den bekannten Zeiten.

 

Ganztags- und Betreuungsangebot

Die Bescheide für das Ganztags- und Betreuungsangebot gehen noch in dieser Woche raus. Frühbetreuung und Ganztagsangebot können für angemeldete (!) Kinder ab Montag besucht werden.

Es wird im 1. Schulhalbjahr aufgrund der Corona-Pandemie kein umfassendes AG-Angebot stattfinden, so wie Sie es im letzten Jahr kennengelernt haben. Für bereits angemeldete Kinder wird es ein AG-Angebot geben. Nachmeldungen im Ganztagsangebot (Montag, Dienstag, Donnerstag – 7.45 bis 14.45 Uhr) sind weiterhin möglich.  

Da die Voraussetzungen des §4 Abs. 2 der VO zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie vom 07.05.2020 nicht umgesetzt werden können, entfällt, nach Absprache mit dem Träger des Ganztags- und Betreuungsangebots, bis auf Weiteres das warme Mittagessen. Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Frühstück / Mittagessen mit in die Schule.

Ausführliche Informationen erhalten Sie am kommenden Montag per Ranzenpost mit der Bitte um zeitnahe Kenntnisnahme. Bitte beachten Sie auch weiterhin die Informationen auf unserer Homepage!

Sollten Sie ein dringendes Anliegen haben, bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme und ggf. Terminvereinbarung. Bitte sehen Sie davon ab, ohne Anmeldung persönlich im Sekretariat zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation!

Ich wünsche uns allen einen guten, gesunden Start ins Schuljahr 2020/21!

 

Kathrin Vaupel, Rektorin


Elternbrief des Kultusministers zum Schuljahr 2020/21

Download
Elternbrief zum Schuljahr 2020_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 436.3 KB

Erste Informationen zum neuen Schuljahr 2020/21

(Stand: 10.08.20)

Liebe Eltern,

 

ich hoffe, es geht Ihnen gut und Sie konnten entspannte Sommerferien mit Ihren Kindern verbringen.

 

Sie erhalten hiermit erste Informationen bzgl. des Schuljahresbeginn, die im Verlauf dieser Woche weiter ergänzt werden:

  

Präsenzunterricht

Das neue Schuljahr beginnt für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 2 – 4 am Montag, d. 17.08.2020, um 8.10 Uhr, und steht immer noch unter dem Einfluss von Corona. Aufgrund der momentanen dynamischen Situation können wir Ihnen erst am Ende dieser Woche über die Homepage konkretere Informationen über die Ausgestaltung und die Abläufe des Präsenzunterrichts sowie den Ablauf des Ganztags- und Betreuungsangebotes geben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Befreiung vom Präsenzunterricht

Sollten Sie planen, Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, dann verweise ich auf folgenden Abschnitt des Ministerbriefes an die Eltern vom 30.06.2020:

 

Befreiung vom Präsenzunterricht

Nach wie vor wird es sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler geben, die beispielsweise aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe nicht am Präsenzunterricht werden teilnehmen können. Eine Aufhebung der Präsenzpflicht ist nur in Ausnahmefällen auf der Grundlage eines ärztlichen Attestes möglich. Das ärztliche Attest muss die Bestätigung enthalten, dass im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus SARS CoV-2 aufgrund der besonderen Disposition die Gefahr eines schweren Krankheitsverlaufs besteht. Diese Regelung gilt für Lehrkräfte, sozialpädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Schülerinnen und Schüler, bei denen die Gefahr eines schweren Krankheitsverlaufs besteht oder die mit Personen mit einer solchen Gefährdung in einem Hausstand leben.“ (aus: HKM, Ministerbrief an die Eltern vom 30.06.2020)

 

Für das neue Schuljahr 2020/21 bitte ich um eine formelle Beantragung sowie eine aktuelle ärztliche Bescheinigung mit der o.g. inhaltlichen Bestätigung, die Sie bitte in den Schulbriefkasten einwerfen. Die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer wird sich, vorausgesetzt die Befreiung wird genehmigt, mit Ihnen in Verbindung setzen und die Beschulung außerhalb des Präsenzunterrichts besprechen. Die Schülerinnen und Schüler, die am Präsenzbetrieb nicht teilnehmen, haben ihrer Pflicht zur Teilnahme an schulischen Lehrangeboten im Rahmen häuslicher Lernsituationen nachzukommen.

 

Einschulungsfeier am 18.08.2020

Der erste Schultag der Erstklässler rückt immer näher! Wir freuen uns schon sehr auf unsere neuen Schulanfänger. Die Jahrgangsstufe 1 startet am Dienstag, d. 18.08.2020, mit der Schulaufnahmefeier auf dem Schulhof. Ergänzende Informationen hierzu erhalten Sie im Verlauf der Woche unter der Rubrik „Schulanfänger 2020“.

 

Bitte vergessen Sie nicht, die Anmeldungen zu der Feier bis 12.08.2020 in der Schule abzugeben, ansonsten können Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Die Gästeregistrierungen dürfen erst am Tag der Veranstaltung ausgefüllt und mitgebracht werden. Vorher abgegebene Gästeregistrierungen können nicht berücksichtigt werden.

 

Bei Rückfragen ist das Sekretariat in dieser Woche am Mittwoch und Freitag besetzt.

 

Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Ferienwoche und grüßen Sie Ihre Kinder ganz herzlich von mir! Ich freue mich schon auf den gemeinsamen Schulstart!

 

Kathrin Vaupel, Rektorin

 

 

 


Elternbrief zur Ferienakademie 2020

Download
Elternbrief Ferienakademie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.2 KB

Informationsmaterialien für die Schulanfänger 2020/21

Am Montag, den 22.06.20 liegen in der Zeit von 12.00 -13.30 Uhr die Informationsmaterialien zum Schulanfang in der Schule zum Abholen bereit.

 

Bitte die Impfbescheinigung, die von der Schulärztin ausgestellt wurde, am Montag mitbringen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie zukünftig auch hier


Informationen über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Download
Elternbrief Wiedereinschulung 220620 Hom
Adobe Acrobat Dokument 464.3 KB


Anmeldung zur Schulkindbetreuung/zum Ganztagsangebot für das Schuljahr 2020/21 (Stand: 22.06.2020)

Liebe Eltern, 

        

hiermit möchten wir Ihnen einige Informationen bzgl. der diesjährigen Anmeldung zum Ganztags- und Betreuungsangebot zukommen lassen.

Erfreulicherweise hat die Gemeinde Gilserberg auch für das kommende Schuljahr 2020/21 beschlossen, die Trägerschaft für das Ganztagsangebot der Hochlandschule sowie die zusätzliche Schulkindbetreuung zu übernehmen.

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir Ihnen jetzt noch keine Auskunft darüber geben, wie sich die Situation nach den Sommerferien gestaltet wird.

 

Da die Notbetreuung für Kinder von Eltern, die in systemrelevanten Gruppen arbeiten, seit dem 22.06.2020 aufgehoben ist, können über den Unterricht hinaus nur Kinder in die Betreuung / den Ganztag gehen, die dafür offiziell angemeldet sind. Da dies vermutlich auch nach den Sommerferien der Fall sein wird und Sie als Eltern dann evtl. eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, können Sie dieses jetzt anmelden.

 

Das Zeitkonzept sieht folgende Beschulung fürs Schuljahr 2020/21 vor:

Klassen 1 + 2: Montag-Donnerstag 1.-4. Stunde, Freitag 1.-6. Stunde

Klassen 3 + 4: Montag-Donnerstag 1.-5. Stunde, Freitag 1.-6. Stunde

 

Mit diesem Schreiben erhalten Sie das

Anmeldeformular für die Schulkindbetreuung/den Ganztag für das Schuljahr 2020/21.

 

Die vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulare können am

 

Mittwoch, d. 24.06.2020, von 10.30 – 13.30 Uhr,

auf dem Schulhof der Hochlandschule, abgegeben werden.

 

Bitte beachten Sie: es können max. 25 Kinder an der Schulkindbetreuung (weiße Felder) teilnehmen. Die Teilnahme erfolgt nach Zeitpunkt des Anmeldeeingangs. Vorher eingegangene bzw. in den Briefkasten eingeworfene Anmeldungen können wir leider nicht berücksichtigen.

Sollten Sie Ihr Kind erstmals anmelden, müssten Sie ergänzend noch weitere Formulare ausfüllen. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit uns in Verbindung.

 

Die Module im Ganztag (graue Felder) können jederzeit nachgemeldet werden. Hier bekommt jedes Kind einen Platz. Wir bitten darum, wenn Sie nicht zwingend eine Betreuung nach den Ferien benötigen, mit der Anmeldung zu warten, bis der Ganztag wieder regulär beginnt. Sie können also gerne abwarten bis nach den Sommerferien bzw. bis die AGs bekannt gegeben werden. Wann AGs stattfinden können, hängt von der weiteren Pandemie-Entwicklung und den damit verbundenen Regelungen zusammen.

 

Eine Anmeldung zum Mittagessen, inkl. Einzugsermächtigung, findet dann statt, wenn ein Mittagessen lt. Hygieneplan und unter den bestehenden Regelungen stattfinden kann und die Kosten für das kommende Schuljahr 2020/21 feststehen. Sie erhalten dazu nach den Sommerferien weitere Informationen.

 

Da in der Betreuung weiterhin die Abstandsregel von mindestens 1,50m beachtet werden muss sowie alle weiteren Hygieneregeln, ist uns daran gelegen, die Gruppen möglichst klein zu halten. Daher hoffen wir weiterhin auf Ihr Verständnis und Ihr besonnenes Anmelden. Bitte melden Sie Ihr Kind nur dann an, wenn Sie wirklich Betreuungsbedarf haben. Sollte sich die Situation im Laufe des Schuljahres weiter entspannen, freuen wir uns schon jetzt auf jede weitere Anmeldung in unserer Betreuung.

 

Bei Rückfragen können Sie sich gerne telefonisch an mich wenden!

  

 

Mit freundlichen Grüßen         

                                                               

Kathrin Vaupel, Rektorin


Download
Anmeldeformular Klassen 2-4
Anmeldeformular Klasse 2 - 4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 515.0 KB
Download
Anmeldeformular Schulanfänger 20/21
Anmeldeformular Klasse 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 706.0 KB


Wiederaufnahme des Schulbetriebs der Jahrgangsstufen 1 bis 3 ab dem 02.06.20

Liebe Eltern,

 

nehmen Sie bitte untenstehenden Brief zur Kenntnis und geben den Rückabschnitt Ihrem Kind zum ersten Schultag mit. 

Download
Elternbrief Wiederbeschulung Klassen 1-3
Adobe Acrobat Dokument 607.8 KB

Brief des Hessischen Kultusministers an alle Eltern vom 14.05.2020

Download
Brief des Hessischen Kultusministers an
Adobe Acrobat Dokument 277.2 KB

Schulstart für die 4. Klassen am Montag

Liebe Viertklässler!

 

Wir freuen uns auf euch ab Montag, den 18.05.2020. Der am 11.05.20 verteilte Brief, enthält alle wichtigen Informationen für die nächste Woche. Bitte daran denken, den unterschriebenen Abschnitt in die Schule mitzubringen.

 

Bis Montag!

Die 1.- 3. Klassen bekommen die Wochenpläne wieder hier online gestellt und setzen das Homeschooling fort.

Zur weiteren Schulöffnung am 02.06.20 werden Informationen folgen.


Nähprojekt in der Hochlandschule (13.05.2020)

Am vergangenen Mittwoch, nähte das Kollegium erneut mit dem Hobbyhaus Michel zusammen Mund-Nasen-Behelfsmasken. Diesmal wurden sie für die 1. und 2. Schuljahre genäht. Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins der Hochlandschule, konnte am Montag jedes Kind kostenfrei eine Maske in seinem Materialpaket erhalten.

 

Vielen Dank nochmal an alle Beteiligte !


Ausgabe des nächsten Materialpakets auf dem Schulhof

 

Liebe Eltern,

 

am Montag, den 11.05.20 in der Zeit von 8:30 bis 11:30 Uhr

 

liegen die neuen Materialpakete zur Abholung bereit und die erledigten Aufgaben der letzten Wochen müssen wieder zur Kontrolle/Korrektur abgegeben werden. Bitte holen Sie das Materialipaket unbedingt im genannten Zeitfenster ab und beachten Sie beim Abholen die Abstands- und Hygieneregeln!

 

Die Materialien müssen wie folgt abgegeben bzw. abgeholt werden: 

  • Jgst. 1: Bei Frau Riebe im Eingang der Betreuung
  • Jgst. 2: Bei Herrn Krudewig im Eingang der Bücherei
  • Jgst. 3: Bei Frau Vaupel im Eingang zur Verwaltung
  • Jgst. 4: Bei Herrn Herter im Eingang zum Kunstraum

 Das Verfahren der vorherigen Materialabgabe hat sich bewährt. Die Materialien der Kinder, bitte wieder mit Namen versehen, in Umschläge verpacken und/oder eintüten. Welche Materialien Sie abgeben müssen, erfahren Sie untenstehend (wird noch ergänzt):

  • Klasse 1a: Arbeitsblätter M, D, SU und das Arbeitsheft Denken-und Rechnen-Mathe
  • Klasse 1b: bearbeitete Arbeitsblätter zu den Fächern D, M, SU
  • Klasse 2a: Mathe- und Deutschheft, bearbeitete Arbeitsblätter D und M, Lapbook (Sachunterricht)
  • Klasse 2b: Mathe- und Deutschheft, bearbeitete Arbeitsblätter D, M, SU
  • Klasse 3: Gloria Giraffe-Heft Perfekt, Lesebegleitheft "Im Tal der Dinosaurier", bearbeitete Arbeitsblätter Mathe, Matheheft, Osterkalender (Religion)
  • Klasse 4a: bearbeitetete Arbeitsblätter und verschriftlichte Aufgaben auf Papier der letzten Wochen
  • Klasse 4b: Arbeitsheft Mathe, Matheheft, bearbeitete Arbeitsblätter zu den Fächern D, M, SU

 

Sollten Sie noch blanko Karo-Papier oder Lineaturen benötigen, um die zukünftigen Arbeitsaufträge zu erledigen, können Sie sich hier Vorlagen downloaden oder sie verwenden ein neues Deutsch-bzw. Matheheft.

 

Über den weiteren Verlauf zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs informieren wir Sie umgehend.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Das Team der Hochlandschule!


Regenbogenbilder für die Kikra (Aktualisiert: 07.05.2020)

Vielen DANK für diese tollen Bilder!!  Ihr seid spitze!!!

Es ist schön zu sehen, dass so viele Kinder und Geschwisterkinder die Aktion unterstützt haben und wir damit den Bewohnern eine große Freude bereiten können. 

 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

 

-----------------------------------------------------------

Wir haben bereits ein Rückmeldung aus der Kikra erhalten: Die Regenbogenbilder wurde gestern in den Zimmern aufgehangen. Die Bewohner haben sich sehr gefreut. Es waren sogar soviele Bilder, dass die Flure nun auch noch damit geschmückt werden konnten. PRIMA!

 


Regenbogen-Aktion Kikra

Liebe Kinder,

 

in Zeiten wie diesen, in denen man Abstand zueinander halten soll, sind Ideen gefragt, um Nähe und Freude aus der Distanz zu schaffen. Insbesondere in Seniorenheimen wie z.B. das Charleston Wohn- und Pflegezentrum Haus Kikra trifft die Abstandsregel die Menschen stark, da Besuche von Angehörigen verboten sind.

 

Wir, von der Hochlandschule, haben darüber nachgedacht, wie wir den Bewohnern der Kikra eine Freude machen könnten. Bunt und farbenfroh soll es sein und es soll Mut machen und Trost spenden.

Wir denken an euch!

Was könnte da besser passen, als der Regenbogen, der auch schon in euren Fenstern klebt?

Natürlich sollt ihr eure Bilder behalten. Es würde uns allerdings freuen, wenn ihr ein zweites Regenbogenbild malen würdet, dass wir dann der Kikra zukommen lassen können. Die Anleitung zum Erstellen des Regenbogenbilds hast du bereits oder du verwendest ein Ausmalbild  wie z.B. dieses.

Die fertigen Bilder sollen bis zum Montag, 04.05.20 bei folgenden Familien in den Briefkasten eingeworfen und gesammelt werden:

  • In Gilserberg bei Familie Scheerer oder Familie Herter 

  • In Moischeid bei Familie Stöker

  • In Schönau bei Familie Merkel
  • In Schönstein bei Familie Borowski

  • In Sebbeterode bei Familie Damm

  • In Lischeid bei Familie Kathrin Vaupel

  • In Sachsenhausen bei Familie Fabienne Helmbrecht

  • In Winterscheid bei Familie Jürgen Theiß

  • In Heimbach bei Familie Koch

  • In Itzenhain und Bellnhausen bei Familie Neuwirth

  • In Appenhain bei Familie Markus Schneider

 

Wir hoffen, dass ganz viele Kinder mitmachen und den Menschen mit der „schönen, bunten Post“ eine Freude machen.

 

 


Wochenpläne / Ergänzende Informationen für die 4. Klassen

Liebe Eltern,

 

Die neuen Wochenpläne sind hier verfügbar.

 

Ergänzende Information nur für 4a und 4b!!!

 

Morgen, am 27.04.20, in der Zeit von 8.00 Uhr - 11.00 Uhr kann das Materialpaket für die 4a/4b in der Schule abgeholt werden. Bitte bringen Sie folgende Materialien der Kinder eingetütet mit, damit die Arbeitsergebnisse angeschaut und kontrolliert werden können:

 

Die Kinder der 4a bringen bitte mit:

  • Deutschheft
  • Matheheft/Zirkelheft
  • bearbeitete Arbeitsblätter (Sachunterricht)

 

Die Kinder der 4b bringen bitte mit:

  • Zirkelheft (Mathematik)
  • "Die Radfahrausbildung" - Heft und Arbeitsblätter zur Verkehrserziehung (Sachunterricht)
  •  Arbeitsheft und Schreibheft (Deutsch)

Stand: 24.04.2020

Schulbetrieb der 4. Klassen wird am Montag nicht aufgenommen!

Die Schulpflicht von Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe der Grundschule bleibt weiterhin ausgesetzt. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof fasste diesen Beschluss nach einem Eilantrag und folglich  findet kein Unterricht für die Viertklässler statt. (Quelle: Hessisches Kultusministerium)

 

Das Homeschooling wird auch für die 4. Klassen fortgesetzt und entsprechende Aufgaben bzw. weitere Informationen werden am Sonntagabend hier zur Verfügung gestellt.

 

Die Notbetreuung für Eltern in systemrelevanten Berufen bleibt von dem VGH-Beschluss unberührt und findet nach wie vor nach vorheriger Anmeldung statt.

 


Corona-Pandemie 2020

Stand: 23.04.2020, 13:45 Uhr

Nähaktion: Mund-Nase-Behelfsmasken für die Viertklässler

Schulstart 4. Klassen/ Maskenpflicht

Am Montag, den 27.04.2020 startet für die Viertklässler wieder der Unterricht. Die Kinder werden täglich von 8:10 - 11:40 Uhr unterrichtet. Nähere Einzelheiten dazu folgen an dieser Stelle morgen.

Sollten Sie Ihr Kind am Montag mit dem Bus zur Schule schicken, wird es verpflichtend eine Gesichtsmaske tragen müssen. Auch in der Schule halten wir das Tragen zum Schutz für notwendig.

 

Danke an den Förderverein

Durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins der Hochlandschule e.V. war es am heutigen Vormittag möglich für alle Viertklässler Gesichtsmasken zu nähen. Dafür einen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

 

Ausgabe der Masken

Die Masken werden für die vierten Klassen am morgigen Freitag, den 24.04.20 von 9.00 - 10.30 Uhr auf dem Schulhof der Hochlandschule ausgegeben, falls diese z.B. schon für den Bustransfer am Montagmorgen benötigt werden.  Sollte Ihr Kind bereits eine eigene Maske besitzen oder es nicht mit dem Bus fahren, erhält es den Mund-Nasen-Schutz am Montag direkt vor Schulbeginn.


Stand: 16.04.20, 20:30 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie den Pressemitteilungen entnehmen konnten, bleiben die Schulen weiterhin geschlossen. Der Anspruch auf die Notbetreuung besteht weiterhin, wenn Sie in den besagten Berufsgruppen arbeiten sollten bzw. allein erziehend sind. Bitte melden Sie sich umgehend, wenn Sie Bedarf an der Notbetreuung haben. Melden Sie sich mindestens zwei Tage vorher telefonisch unter 06696/346!

 

Ab dem 27.04.20 starten die Viertklässler unter besonderen Auflagen wieder an der Hochlandschule. Diesbezüglich erhalten Sie noch gesonderte Informationen. Bitte regelmäßig auf die Homepage schauen!

 

Wie geht es weiter mit dem "Homeschooling"?

Am Sonntag, den 19.04.20 , ca. 21 Uhr,  werden die Arbeitspläne für die nächsten 3 Wochen für die Jahrgänge 1-3 online gestellt. Diese können Sie, wie gehabt, downloaden. Die vierten Klassen erhalten noch einmal einen Arbeitsplan für die kommende Woche (->Downloads).

 

Am Dienstag, den 21.04.20, liegen für die Klassen 1-3 auf dem Schulhof in der Zeit von 8:00 - 11:00 Uhr Arbeitsmaterialien bereit, die die Kinder für die folgenden Wochen benötigen. Bitte holen Sie diese unbedingt im genannten Zeitfenster ab. Bitte beachten Sie beim Abholen die Abstands- und Hygieneregeln, sollte es ggf. zu Wartezeiten kommen!

Zusätzlich bitten wir Sie bereits erarbeitete Aufgaben aus den Wochen vor den Osterferien (Arbeitsblätter, Karteien, Schulhefte, vollständige Lies-Mal/Mathestars/Nase-vorn) in einer Tasche/Tüte mitzubringen und diese mit Namen zu versehen und in den dafür vorbereiteten Klassenkorb zu legen, damit die Arbeitsergebnisse von den Lehrkräften kontrolliert werden können.

Bitte keine Niko-/ und Denken-und-Rechnen-Arbeitshefte abgeben!!! Diese werden die Kinder zur Weiterarbeit brauchen!

 

Sollten Sie noch blanko Karo-Papier oder Lineaturen benötigen, um die zukünftigen Arbeitsaufträge zu erledigen, können Sie sich hier Vorlagen downloaden oder sie verwenden ein neues Deutsch-bzw. Matheheft.

 

Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir Sie hier auf der Homepage informieren. Schauen Sie bitte regelmäßig!

 

Bleiben Sie gesund!

 

Das Team der Hochlandschule!


Hotline Notbetreuung (Osterferien)

 

Für den Bereich des Staatlichen Schulamtes für den Schwalm-Eder-Kreis und den Landkreis Waldeck-Frankenberg ist eine zentrale Telefonnummer für Koordinationsfragen in der Notbetreuung über die Osterferien eingerichtet worden. Diese soll insbesondere auch Erziehungsberechtigten helfen, wenn sie spontan während der Ferien und über die Feiertage eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen:

 

Hotline Notbetreuung des Staatlichen Schulamtes Fritzlar

 Tel.: 0151 61870541


Corona-Pandemie 2020

Stand: 02.04.2020, 9:30 Uhr

Liebe Schulgemeinde der Hochlandschule Gilserberg,

die offiziellen Osterferien starten am Montag, d. 06.04.20, und ich möchte euch und Ihnen auf diesem Weg noch etwas Wesentliches mitteilen…

D

 

dafür, dass Kinder, Eltern, Lehrer und Mitarbeiter der Hochlandschule in den letzten drei Wochen diese außergewöhnliche Situation gemeinsam gemeistert haben.

A

 

an die Eltern, die im „Homeschooling“ neue Erfahrungen sammeln durften und sich verständnisvoll der Herausforderung gestellt haben!

N

 

natürlich an jene, die persönlich Verantwortung übernommen haben, indem sie soziale Kontakte vermeiden und dadurch helfen, die Corona-Pandemie abzuschwächen.

K

Kinder, dass ihr unsere Aufgaben erledigt und Verständnis habt für diese merkwürdige Zeit, in der wir uns befinden. Wir, die Lehrer und Mitarbeiter der HLS, vermissen euch und wünschen uns, dass wir bald wieder gemeinsam in der Schule sind!

E

 

 

einfach DANKE!!!

 

Derzeitig gibt es noch keine offiziellen Informationen seitens des Hessischen Kultusministeriums, wie und ob es nach den Osterferien mit dem regulären Schulbetrieb weitergeht. Es ist davon auszugehen, dass eine Entscheidung um Ostern herum gefällt wird.

 

Bitte beachten Sie daher regelmäßig die Informationen auf unserer Homepage!!!

 

Hier erhalten Sie stets aktuelle Auskünfte!

 

Sollten Sie Kinder für die Notbetreuung in den Ferien nachmelden wollen, entnehmen Sie Hinweise hierfür bitte dem Eintrag auf dieser Homepage vom 29.03.2020.

 

In diesem Sinne wünsche ich euch und Ihnen alles, alles Gute für die kommende Osterzeit und schöne Osterferien!

 

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

 

Kathrin Vaupel, Rektorin

 

Illustrationen: Kate Hadfield


Corona-Pandemie 2020

Stand: Sonntag, 29.03.2020, 18:30 Uhr

ergänzt am Montag, 30.03.2020, 18:00 Uhr

Liebe Eltern,

 

mit Beschluss der Landesregierung soll die Notbetreuung auf den Bereich der Osterferien ausgedehnt werden.

Einen Anspruch auf die Notbetreuung in den Osterferien von Montag bis Freitag haben Schülerinnen und Schüler, bei denen ein Elternteil in sogenannten kritischen Infrastrukturen beschäftigt und dieser am Arbeitsplatz unabkömmlich ist. Dies gilt gleichermaßen für Alleinerziehende.  Als Nachweis verwenden Sie bitte dieses Formular (hier).

 

Ab dem 4. April 2020 bis zum 19. April 2020 steht eine erweiterte Notbetreuung zudem auch samstags und sonntags sowie an den Feiertagen zur Verfügung. Für die Betreuung am Wochenende sowie an Feiertagen verwenden Sie bitte dieses Formular (hier).

Die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist beschränkt auf die Personengruppen der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie der Rettungsdienste (s. anliegendes Antragsformular). Als weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notbetreuung an Wochenenden und den Feiertagen müssen folgende Kriterien erfüllt sein: 

  • Alleinerziehend oder

  • der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der 2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, d. h. die Kinderbetreuung kann innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden.

  • Die Kinder müssen die Infektionsschutzkriterien gem. Antragsformular erfüllen.

Der konkrete Bedarf an der Ausnahmebetreuung sollte, wenn die Umstände es zulassen, zwei Tage vor der beabsichtigten Inanspruchnahme angemeldet werden.

(Quelle: http://www.kultusministerium-hessen.de)

 

Sollten Sie Bedarf an der Notbetreuung Ihres Kindes haben und die oben genannten Kriterien erfüllen, melden Sie sich bitte mindestens 2 Tage vorher telefonisch oder per Email in der Hochlandschule.

Die Bescheinigung legen Sie unterschrieben durch den/die Erziehungsberechtigten und den Arbeitgeber vor.

 

Im Bereich "Downloads" finden Sie die neuen Arbeitspläne für die Woche vom 30.03.-03.04.2020.

 

Bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Das Team der Hochlandschule


Corona-Pandemie 2020

Stand: Sonntag, 22.03.2020, 18:00 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

das Land Hessen hat im Kabinettbeschluss am Freitag, den 20.03.20, den Personenkreis erweitert, der Sie aufgrund der beruflichen Tätigkeit als Funktionsträger zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur berechtigt, die in Schulen und Kitas eingerichtete Notbetreuungen in Anspruch zu nehmen. 

 

Der Personenkreis wurde wie folgt erweitert:

• Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten

• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallwirtschaft tätig sind, mit Nachweis vom Arbeitgeber

 

Die Berechtigung gilt auch, wenn nur ein Elternteil in einem der in der Liste genannten Bereiche tätig ist.

 

Sollten Sie Bedarf an der Betreuung Ihres Kindes haben und zu einer der genannten Berufsgruppen gehören, melden Sie sich bitte telefonisch zwischen 08.10 Uhr und 12.40 Uhr in der Hochlandschule, um eine Notbetreuung zu vereinbaren (06696-346). Die Bescheinigung für Funktionsträger zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur (hier) legen Sie unterschrieben durch den Erziehungsberechtigten und den Arbeitgeber vor.

 

Im Bereich "Downloads" finden Sie die neuen Arbeitspläne für die Woche vom 23.03.-27.03.2020.

 

Bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Das Team der Hochlandschule

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Corona-Pandemie 2020

Stand: Montag, 16.03.2020, 13:00 Uhr

Liebe Eltern,

 

hiermit möchten wir Ihnen noch einige Informationen auf diesem Wege zukommen lassen:

Alle Kinder sind jetzt mit den notwendigen Materialien (Bücher, Arbeitshefte etc.) ausgestattet und können die Wochenpläne, die sie als Download auf dieser Homepage erhalten, bearbeiten. Jeden Montag werden die Pläne aktualisiert. Für individuelle Absprachen sowie ggf. weiterführende Arbeitsmaterialien bitten wir um folgendes Vorgehen:

Bitte schreiben sie uns eine Email an poststelle@g.gilserberg.schulverwaltung.hessen.de. Nennen Sie uns Name und Klasse des Kindes und bestätigen Sie kurz, dass wir mit Ihnen in Email-Kontakt treten dürfen. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie über einen Drucker verfügen, um ggf. ABs ausdrucken zu können.

Sollten Sie für das Online-Lesequiz Antolin einen Zugang wünschen, dann teilen Sie uns dies bitte per Mail mit. Wir senden Ihnen dann die Zugangsdaten zu. Bitte bestätigen Sie uns, dass wir Ihr Kind auf der Internetseite www.antolin.de anmelden dürfen. Sie können sich auch gerne an uns wenden, wenn Sie ein vorhandenes Passwort erfragen wollen.

Auf unserer Homepage haben wir umfangreiche Angebote zum digitalen Lernen aufgelistet. Wir bitten um Beachtung.

 

Das Sekretariat der Hochlandschule ist täglich besetzt - sie können uns aber gerne jederzeit anrufen (06696-346). 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aussetzung des Schulbetriebs ab 16.03.20

Stand: Samstag, 14.03.2020, 17:30 Uhr

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

bitte beachten Sie folgende Pressemitteilung des Hessischen Kultusministeriums:

In Hessen wird ab Montag, 16. März, an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Am Montag haben Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch einmal Gelegenheit, in den Schulen zusammenzutreffen, um Verabredungen für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien zu treffen, persönliche Lehr- und Lernmaterialien aus den Schulen zu holen und Hinweise zu geben, wie Unterrichtsstoff ggf. vor- und nachbereitet werden kann. Schulleitungen sind an den Unterrichtstagen zu den üblichen Unterrichtszeiten zur Anwesenheit verpflichtet, um die Erreichbarkeit für die Schulaufsicht sicherzustellen und gegebenenfalls weitere Schutzmaßnahmen vor Ort umgehend umsetzen zu können. Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis 6 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen zu gewährleisten. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind.“  (Quelle: www.kultusministerium.hessen.de )

 

Auch an der Hochlandschule Gilserberg wird ab Montag, den 16.03.2020 kein regulärer Unterricht mehr stattfinden!

Hierfür wurden bereits am vergangenen Freitag, d. 13.03.20, Vorkehrungen getroffen, denn die Schülerinnen und Schüler haben ihre Arbeitsmaterialien für die kommenden drei Wochen mit nach Hause genommen. Laut Aussage des HKM soll das Lernen möglichst fortgesetzt werden.

Jeweils montags stehen auf der schuleigenen Homepage www.hochlandschule-gilserberg.de Arbeitspläne für die einzelnen Schulklassen zum Download bereit, auf denen Arbeitsaufträge formuliert sind, die die Kinder tageweise, selbstständig erarbeiten sollen. Eine Kontrolle der Aufgaben erfolgt bei Wiederaufnahme des Schulbetriebs.

Sollten sich Ihrerseits noch Fragen ergeben und / oder Sie müssen noch notwendige Materialien und persönliche Gegenstände aus der Schule holen, können Sie dies am Montag, d. 16.03.20, in der Zeit von 10 – 12 Uhr, tun. Auch die Lehrkräfte werden zu dieser Zeit vor Ort sein.

Die o.g. Möglichkeit der Notbetreuung von Kindern, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, wird gewährleistet. Eine Übersicht über die Berufsgruppen entnehmen Sie der Anlage. Die Notbetreuung findet zu den regulären Unterrichtszeiten statt. Sollte Ihr Kind Anspruch auf eine Notbetreuung haben, werden Sie gebeten, uns am Montag, d. 16.03.20, einen Nachweis über die Tätigkeit in einer der genannten Berufsgruppen vorzulegen. Alle anderen Schülerinnen und Schüler dürfen die Schule ab Dienstag nicht mehr betreten!

Weitere organisatorische Hinweise folgen in den nächsten Tagen.

 

Bitte schauen Sie auch weiterhin nach aktuellen Informationen auf unserer Homepage.

 

Hier noch ein Hinweis: Alle Schülerinnen und Schüler können selbst zu ihrer Gesunderhaltung beitragen, indem sie persönlich Verantwortung für eigene Vorsorgemaßnahmen übernehmen und beispielsweise soziale Kontakte deutlich reduzieren. 

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

 

Kathrin Vaupel, Rektorin

Advent, Advent,...

Die Adventszeit wird in der Hochlandschule auch in diesem Jahr, ganz traditionell, am Montagmorgen mit dem Adventssingen begonnen. Thomas Krudewig begleitet den Gesang der Kinder auf seiner Gitarre. Der geschmückte Tannenbaum und die vielen, kleinen Lichter schaffen eine besondere Atmosphäre.

Projektwoche "Schlagfertig" Demokratie leben

In der Zeit vom 19.12.-23.12.2018 nahmen die Kinder und Lehrer der Hochlandschule am Projekt "Schlagfertig - Zielsicher durch den Alltag" teil.

Schuljubiläum

Schulplanetarium am 05.02.2018

 

Am ersten Schultag vom neuen Schulhalbjahr besuchte uns ein Schulplanetarium in der Turnhalle. Die Klassen 1 und 2 sowie die Schulanfänger der Kindertagesstätte sahen die Projektion "Lars, der Eisbär - In der Walbucht" und erhielten interessante Eindrücke über die Arktis und deren Tierwelt. Die Klassen 3 und 4 beschäftigten sich mit dem Thema "Weltraum und Planeten".

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt...

Wie jedes Jahr im Advent trafen sich alle Schülerinnen und Schüler am Montagmorgen im stimmungsvoll geschmückten Mehrzweckraum der Hochlandschule und sangen gemeinsam Weihnachtslieder. Herr Krudewig leitete die Kinder dabei an und begleitete die Stücke mit seiner Gitarre. Einzelne Beiträge aus den verschiedenen Klassen rundeten das Singen an diesen Tagen ab. 

Schulgottesdienst zum Reformationstag

Pfarrer Siegfried Kneschke und Jugendpflegerin Bettina Range hatte sich etwas Besonderes anlässlich des 500. Jubiläums überlegt. "Warum habt ihr Kinder dieses Jahr am 31.Oktober schulfrei?", begann Siegfried Kneschke seinen Gottesdienst. Die Einen begründeten dies mit Halloween, die Anderen mit der Person Martin Luthers und seinem Thesenanschlag an der Schlosskirche. Auf beide Punkte ging Siegfried Kneschke ein. Im Laufe des Gottesdienstes hörten die Schülerinnen und Schüler der Hochlandschule von dem Brauch zu Halloween und der Lebensgeschichte Martin Luthers. Mit Bildern in einer Präsentation verfolgten die Kinder gespannt den Lebensweg des jungen Martins, der Angst vor einem Gewitter hatte und dann Mönch wurde, bishin zur Übersetzung der Bibel und seine 95 Gedanken/Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg zu hängen. Das Gefühl ängstlich zu sein, konnten sich auch die Kinder gut vorstellen und sie schrieben anonym ihre Ängste auf einen kleinen Zettel. Mit Liedern und ermutigenden Worte endete der Gottesdienst.

 

 

Vielen Dank nochmal für diesen tollen Gottesdienst an Siegfried Kneschke und Bettina Range!!

Behelfsmasken/Stoffmasken in der Schule ausreichend/ Im Bus medizinische Masken (aktualisiert:26.01.21)