Aktuelle Informationen

Stand: Sonntag, 29.03.2020, 18:30 Uhr

Liebe Eltern,

 

mit Beschluss der Landesregierung soll die Notbetreuung auf den Bereich der Osterferien ausgedehnt werden.

Einen Anspruch auf die Notbetreuung in den Osterferien von Montag bis Freitag haben Schülerinnen und Schüler, bei denen ein Elternteil in sogenannten kritischen Infrastrukturen beschäftigt und dieser am Arbeitsplatz unabkömmlich ist. Dies gilt gleichermaßen für Alleinerziehende.

 

Ab dem 4. April 2020 bis zum 19. April 2020 steht eine erweiterte Notbetreuung zudem auch samstags und sonntags sowie an den Feiertagen zur Verfügung.

 

Die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist beschränkt auf die Personengruppen der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie der Rettungsdienste (s. anliegendes Antragsformular). Als weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notbetreuung an Wochenenden und den Feiertagen müssen folgende Kriterien erfüllt sein: 

  • Alleinerziehend oder

  • der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der 2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, d. h. die Kinderbetreuung kann innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden.

  • Die Kinder müssen die Infektionsschutzkriterien gem. Antragsformular erfüllen.

Der konkrete Bedarf an der Ausnahmebetreuung sollte, wenn die Umstände es zulassen, zwei Tage vor der beabsichtigten Inanspruchnahme angemeldet werden.

(Quelle: http://www.kultusministerium-hessen.de)

 

Sollten Sie Bedraf an der Notbetreuung Ihres Kindes haben und die oben genannten Kriterien erfüllen, melden Sie sich bitte mindestens 2 Tage vorher telefonisch oder per Email in der Hochlandschule.

Die Bescheinigung für Funktionsträger zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur (hier) legen Sie unterschrieben durch den Erziehungsberechtigten und den Arbeitgeber vor.

 

Im Bereich "Downloads" finden Sie die neuen Arbeitspläne für die Woche vom 30.03.-03.04.2020.

 

Bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Das Team der Hochlandschule


Stand: Sonntag, 22.03.2020, 18:00 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

das Land Hessen hat im Kabinettbeschluss am Freitag, den 20.03.20, den Personenkreis erweitert, der Sie aufgrund der beruflichen Tätigkeit als Funktionsträger zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur berechtigt, die in Schulen und Kitas eingerichtete Notbetreuungen in Anspruch zu nehmen. 

 

Der Personenkreis wurde wie folgt erweitert:

• Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten

• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallwirtschaft tätig sind, mit Nachweis vom Arbeitgeber

 

Die Berechtigung gilt auch, wenn nur ein Elternteil in einem der in der Liste genannten Bereiche tätig ist.

 

Sollten Sie Bedarf an der Betreuung Ihres Kindes haben und zu einer der genannten Berufsgruppen gehören, melden Sie sich bitte telefonisch zwischen 08.10 Uhr und 12.40 Uhr in der Hochlandschule, um eine Notbetreuung zu vereinbaren (06696-346). Die Bescheinigung für Funktionsträger zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur (hier) legen Sie unterschrieben durch den Erziehungsberechtigten und den Arbeitgeber vor.

 

Im Bereich "Downloads" finden Sie die neuen Arbeitspläne für die Woche vom 23.03.-27.03.2020.

 

Bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Das Team der Hochlandschule


Stand: Montag, 16.03.2020, 13:00 Uhr

Liebe Eltern,

 

hiermit möchten wir Ihnen noch einige Informationen auf diesem Wege zukommen lassen:

Alle Kinder sind jetzt mit den notwendigen Materialien (Bücher, Arbeitshefte etc.) ausgestattet und können die Wochenpläne, die sie als Download auf dieser Homepage erhalten, bearbeiten. Jeden Montag werden die Pläne aktualisiert. Für individuelle Absprachen sowie ggf. weiterführende Arbeitsmaterialien bitten wir um folgendes Vorgehen:

Bitte schreiben sie uns eine Email an poststelle@g.gilserberg.schulverwaltung.hessen.de. Nennen Sie uns Name und Klasse des Kindes und bestätigen Sie kurz, dass wir mit Ihnen in Email-Kontakt treten dürfen. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie über einen Drucker verfügen, um ggf. ABs ausdrucken zu können.

Sollten Sie für das Online-Lesequiz Antolin einen Zugang wünschen, dann teilen Sie uns dies bitte per Mail mit. Wir senden Ihnen dann die Zugangsdaten zu. Bitte bestätigen Sie uns, dass wir Ihr Kind auf der Internetseite www.antolin.de anmelden dürfen. Sie können sich auch gerne an uns wenden, wenn Sie ein vorhandenes Passwort erfragen wollen.

Auf unserer Homepage haben wir umfangreiche Angebote zum digitalen Lernen aufgelistet. Wir bitten um Beachtung.

 

Das Sekretariat der Hochlandschule ist täglich besetzt - sie können uns aber gerne jederzeit anrufen (06696-346). 


Aussetzung des Schulbetriebs ab 16.03.20

Stand: Samstag, 14.03.2020, 17:30 Uhr

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

bitte beachten Sie folgende Pressemitteilung des Hessischen Kultusministeriums:

In Hessen wird ab Montag, 16. März, an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Am Montag haben Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch einmal Gelegenheit, in den Schulen zusammenzutreffen, um Verabredungen für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien zu treffen, persönliche Lehr- und Lernmaterialien aus den Schulen zu holen und Hinweise zu geben, wie Unterrichtsstoff ggf. vor- und nachbereitet werden kann. Schulleitungen sind an den Unterrichtstagen zu den üblichen Unterrichtszeiten zur Anwesenheit verpflichtet, um die Erreichbarkeit für die Schulaufsicht sicherzustellen und gegebenenfalls weitere Schutzmaßnahmen vor Ort umgehend umsetzen zu können. Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis 6 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen zu gewährleisten. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind.“  (Quelle: www.kultusministerium.hessen.de )

 

Auch an der Hochlandschule Gilserberg wird ab Montag, den 16.03.2020 kein regulärer Unterricht mehr stattfinden!

Hierfür wurden bereits am vergangenen Freitag, d. 13.03.20, Vorkehrungen getroffen, denn die Schülerinnen und Schüler haben ihre Arbeitsmaterialien für die kommenden drei Wochen mit nach Hause genommen. Laut Aussage des HKM soll das Lernen möglichst fortgesetzt werden.

Jeweils montags stehen auf der schuleigenen Homepage www.hochlandschule-gilserberg.de Arbeitspläne für die einzelnen Schulklassen zum Download bereit, auf denen Arbeitsaufträge formuliert sind, die die Kinder tageweise, selbstständig erarbeiten sollen. Eine Kontrolle der Aufgaben erfolgt bei Wiederaufnahme des Schulbetriebs.

Sollten sich Ihrerseits noch Fragen ergeben und / oder Sie müssen noch notwendige Materialien und persönliche Gegenstände aus der Schule holen, können Sie dies am Montag, d. 16.03.20, in der Zeit von 10 – 12 Uhr, tun. Auch die Lehrkräfte werden zu dieser Zeit vor Ort sein.

Die o.g. Möglichkeit der Notbetreuung von Kindern, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, wird gewährleistet. Eine Übersicht über die Berufsgruppen entnehmen Sie der Anlage. Die Notbetreuung findet zu den regulären Unterrichtszeiten statt. Sollte Ihr Kind Anspruch auf eine Notbetreuung haben, werden Sie gebeten, uns am Montag, d. 16.03.20, einen Nachweis über die Tätigkeit in einer der genannten Berufsgruppen vorzulegen. Alle anderen Schülerinnen und Schüler dürfen die Schule ab Dienstag nicht mehr betreten!

Weitere organisatorische Hinweise folgen in den nächsten Tagen.

 

Bitte schauen Sie auch weiterhin nach aktuellen Informationen auf unserer Homepage.

 

Hier noch ein Hinweis: Alle Schülerinnen und Schüler können selbst zu ihrer Gesunderhaltung beitragen, indem sie persönlich Verantwortung für eigene Vorsorgemaßnahmen übernehmen und beispielsweise soziale Kontakte deutlich reduzieren. 

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

 

Kathrin Vaupel, Rektorin